Aktuelle und künftige Behandlungsstrategien in der Parodontologie


Lehrgangsnummer

20-02-085

Punktebewertung

5

Termin

11.09.2020, 14:00 Uhr - 18:30 Uhr

Referent

Prof. Dr. Dr. Thomas Beikler

Teilnahmegebühr

Zahnärzte: 130,00 €
Zahnärzte kammerfremd: 162,50 €


Lehrgangsinhalte

Parodontologische Therapiestrategien umfassen eine Vielzahl von nicht-chirurgischen und chirurgischen Therapieverfahren. Wie in anderen Bereichen der Medizin auch, gilt es bei der Wahl des „besten“ Therapieverfahrens dasjenige Verfahren mit der für den Patienten günstigsten Nutzen-Risiko Relation zu bestimmen. Hierbei spielt neben methodenspezifischen Risiken die richtige Indikation die entscheidende Rolle.

Leider existieren aber nur eingeschränkt klare Vorgaben, an welchen klinischen und prognostischen Parametern sich die Auswahl der geeigneten Therapieoption orientieren soll. Jeder Zahnarzt steht also bei der Bewertung des Befundes und der Prognose seiner Therapie somit vor gewissen Unsicherheiten und je nach persönlichem Erfahrungsgrad und Therapieschwerpunkt stellt sich diese Entscheidung im Einzelfall problematisch dar. Ziel des Vortrages ist es, die Teilnehmer durch Darstellung und kritische Bewertung aktueller chirurgischer und nicht-chirurgischer Verfahren an eine effiziente, prognoseorientierte Therapiestrategie heranzuführen, die Grundlage für eine erfolgreiche restaurative Therapie und orale Rehabilitation des Patienten ist. Ziel des Seminars ist es auch, die für verschiedene aktuelle Therapieverfahren geeignete Indikation sowie deren Vor- und Nachteile darzustellen.